Hybrid Work

Meetings
Meistern

Die Kälte- und Ansteckungswellen werden in den nächsten Monaten wieder
in vielen Unternehmen den Bedarf nach Fernarbeit und hybriden Meetings
plötzlich und unerwartet explodieren lassen.

Teamleiter und Führungskräfte sollten sich noch heute
mit den hybriden Formaten der Fernarbeit beschäftigen!

Wir haben unsere Erfahrung im Vorbereiten, Abhalten und Nachbereiten von Präsenz-, Hybrid- und Remote-Meetings gesammelt, um euch unser Wissen und unsere Erfahrung in Form von vier geballten Whitepapern zum Thema zur Verfügung zu stellen.

Aufgrund der drohenden Infektionswelle im Herbst und Winter ist es uns wichtig, dass diese Informationen für euch völlig kostenlos sind.

Unsere Erfahrung haben wir für euch in vier Bereiche eingeteilt und festgehalten – ihr findet die Bereiche indem ihr weiterlest oder einfach direkt auf die Links auf der rechten Seite klickt .

DIE 4 GRÖßTEN HERAUSFORDERUNGEN IN DER PRAXIS

das Meeting-Format

Die Art der Moderation ist maßgeblich von der Form eures Meetings abhängig: ein hybrides Meeting darf nicht bloß ein Präsenz-Meeting mit optionalem Zoom-Link sein.
Jedes Meeting-Format bedarf einer anderen Herangehensweise. Um zu entscheiden, welches ihr wählen solltet, schlagen wir vor euch anhand der zu erwartenden Outcomes für ein Format zu entscheiden.

das Technik-Setup

Laut DGU sind Störgeräusche, schlechte Bildqualität und andere technische Aussetzer die Hauptursache für Frustration im Rahmen von Fernarbeit. Habt ihr euch für ein Format entschieden, so ist es wichtig euer Technik-Setup zu optimieren.

die Moderation

54% der Arbeitnehmenden glauben, dass ihre Vorgesetzte besser moderieren müssen. Daher ist eure Pflichtübung nach Klärung des Formats und der Technik eure Meeting-Vorbereitung, -Moderation und -Nachbereitung auf das nächste Level zu bringen.

die Konsistenz

Neben dem vollständigen Moderations-Whitepaper, ist unsere Check-Liste eine verlässlicher Helfer vor, während und nach jedem Meeting, ganz gleich welchen Formates.

#1

Format: Remote-,
Hybrid- oder
Präsenz-Meeting?

  • Die meisten Meetings versuchen die Teilnehmenden in Sicherheit zu wiegen. Die Gastgebenden wollen alle mit der Überzeugung „Alles läuft nach Plan“ entlassen. Ist das wirklich der Output, den ihr euch wünscht?
  • Unterbrecht die Fokus-Zeiten eurer Kolleginnen und Kollegen nicht mit „Bestätigungsmeetings.“ Meetings sollten dem Informationstransfer oder – idealerweise – der Entscheidungsfindung dienen.
  • Je nach Anlass und Teilnehmenden-Anzahl empfehlen sich verschiedene Formate um einen optimalen Informationstransfer zu gewährleisten. Dasselbe gilt für die Entscheidungsfindung.
  • Unsere vollständige Entscheidungs-Matrix für das richtige Format und euren gewünschten Outcome findet ihr hier:
Download!

#2

Technik:
Essentielle und
Best Practice Setups

  • Die meisten Meetings die im Fernmodus stattfinden sind unorganisiert. Dezidierte Software und automatisierte Zeitpläne haben die User Experience zwar verbessert: die genutzte Technik ist zumeist jedoch purer Zufall.
  • Gefährdet die Konzentration eurer Kolleginnen und Kollegen nicht mit Zufalls-Hardware. Die meisten sich im Einsatz befindlichen Firmen-Notebooks verfügen über überholte Kamera- und Mikrofonsysteme.
  • Ja nach Anlass und Teilnehmenden-Zahl empfehlen sich verschiedene Technik-Setups um das Engagement eurer Teilnehmenden zu maximieren. Das Setup jedes einzelnen Teilnehmenden birgt das Potential euch zu frustrieren.
  • Technische Minimal-Spezifikationen, sowie technische Best Practices für alle erdenklichen Meeting-Formate findet ihr hier:
Download!

#3

Moderation: Mindset,
Vorbereitung, Durchführung
und Nachbereitung

  • Die meisten Moderierenden verlassen sich bei hybriden und Fernformaten auf ihre Erfahrung und Bühnenpräsenz. Um jedoch im Fern-Modus präsent und mitreißend zu moderieren, ist ein spezifisches Mindset nötig.
  • Gefährdet das Engagement eurer Kolleginnen und Kollegen nicht mit Freestyle-Performances. Aufgrund des Fehlens von direktem Feedback in Fern- und hybriden Meetings müsst ihr euch dieses sekündlich erarbeiten.
  • Je nach Anlass und Teilnehmenden-Anzahl erarbeitet ihr euch dieses Feedback asynchron vor den Meetings, während den Meetings in Live-Dokumenten oder präzisen Fragen.
  • Wie ihr eure Aufmerksamkeit mit Remote und Technik Stewards optimiert, sowie alle wichtigen weiteren Moderationstechniken, findet ihr hier:
Download!

#4

Konsistenz: die essentiellen Punkte für ein mitreißendes Meeting

  • Die meisten Workshops, Trainings und Kurse vermitteln großartiges Wissen – die wenigsten bieten in der Praxis bewährte Werkzeuge, die euer neu erlerntes Wissen kompakt für euch bereit halten.
  • Helft euch selbst, indem ihr nichts dem Zufall überlasst. Meetings im Fernformat und noch mehr im hybriden Modus sind extrem fehleranfällig und verlangen euch enorme Konzentration ab.
  • Unabhängig von Anlass und Teilnehmenden-Anzahl hilft euch unser kleiner Assistent in Check-Listen-Form jedes Mal vor jedem Meeting an die wichtigsten Punkte zu denken.
  • Was die wichtigsten Punkte sind und in welcher Reihenfolge ihr sie beachten solltet, findet ihr hier in unserer Praxis-optimierten Liste zum Abhaken:
Download!

WEITERE VERLINKUNGEN ZU ANGEBOTEN

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

  • FÜHREN HYBRIDER TEAMS IN ZEITEN VON UNSICHERHEIT

    Führung auf neue Bedürfnisse der Mitarbeitenden anpassen und den Zusammenhalt in hybriden Teams stärken.
    Mehr erfahren
  • TRAIN THE TRAINER: HYBRIDE WORKSHOPS MODERIEREN

    Wie Sie Meetings unter hybriden Bedingungen erfolgreich zum Ziel führen
    Mehr erfahren
  • NEW WORK – GANZHEITLICHE ORGANISATIONSVERÄNDERUNG

    Professionelle Qualifizierung für das IT Service Management
    Mehr erfahren

Log in with your credentials

Forgot your details?